Ein Leben ohne unsere “Frau Ella”? Fast unmöglich!

Seit dem 01.04.2016 lebt unsere kleine Langhaar Chihuahua Hündin, “Frau Ella (8)”, in unserem Haushalt. Die ersten Monate mit Ella waren sehr schwierig. Sie hatte furchtbare Angst vor Männern und urinierte vor lauter Stress, in verschiedensten Situationen, in der Wohnung. Der Gassigang war ebenfalls ein Problem, denn Gott und die Welt wurde gnadenlos verbellt und sie verhielt sich wie eine kleine Tigerin an der Leine. Vor allem unbekannte Herren und fast alle anderen Tierarten wurden von ihr lauthals zurecht gewiesen.

Unsere Frau Ella

Nach nun mehr als drei Jahren hat sie sich bei uns sehr gut eingelebt. Es werden nicht mehr alle Tiere verbellt und in der Wohnung wird nicht mehr uriniert. In der heimischen Umgebung ist sie mittlerweile sehr vertraut und hat auch einige Hundefreunde gefunden. Aber trotzdem ist sie in Bezug auf Menschenfreundschaften sehr wählerisch.

Sie hat sich zu unserer großen Beschützerin entwickelt, die mit ihrem Charme große und kleine Menschen- und auch Hundeherzen erobert.

Unser Dusty ist mittlerweile ihr bester Freund, der sich auch genau darum kümmert, dass Frau Ella z.B. den Gassigang nicht verpasst. Er passt sehr liebevoll auf seine Freundin Ella auf. Auch wenn diese einmal schlecht gelaunt ist lässt Dusty sich nicht aus der Ruhe bringen. Dusty und Ella bilden ein ungleiches aber perfektes Paar.

Ella kuschelt gerne und möchte am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden. Sie ist unsere kleine, liebe Herzensbrecherin.

Schreibe einen Kommentar